Wintermode 2013

Wer kein echter Winterfan ist, hat derzeit wohl schlechte Laune, denn Kälte und Finsternis sind unsere täglichen Begleiter im Winter. Vor allem morgens gibt es nichts Unangenehmeres als vereiste Autoscheiben freizukratzen. Aber mit der richtigen Winterkleidung kann der ganze Spektakel erträglicher sein.

Die aktuellen Trendfarben für Winterjacken heißen Cremefarben: helles Grau, Wollweiß, Camel, Cognac, Champagnerfarben … Wie im vergangenen Jahr kommt es darauf an ordentlich Volumen zu zeigen. Von dicken Parka sind die Damen allerdings meist wenig begeistert, deshalb besteht weiterhin die Alternative weitgeschnittene Mäntel zu wählen.

Da die meiste Körperwärme über den Kopf verloren geht, solltet ihr euch auch die passende Mütze zulegen. Für den Alltag wird von zu peppigen Mützen abgeraten, da diese meist kindisch wirken. Vor allem für den Weg ins Büro sind elegante Mützen zu empfehlen. Dazu sollten Handschuhe und Schals in gedämpften Farben kombiniert werden. Modische Accessoires findet ihr hier.

Schuhtechnisch sind derzeit Boots absolut im Rennen. Egal ob Ugg-Boots, Moon-Boots oder Fellstiefel mit Bommeln. Es sind alle Boots erlaubt, die für warme Damenfüße sorgen. Das einzige Problem ist nur, dass das klobige Schuhwerk schwer mit anderen Kleidungsstücken zu kombinieren ist. Wer zu eleganten Schuhen greift, sollte allerdings nicht zu weißen Schuhen greifen. Diese wirken oft sehr billig. Absolut im Trend hingegen liegen Overknees kombiniert mit Leggings und langen Pullovern.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*