Winterjacken Trends 2013

Manch einer mag jetzt schon wieder die „Schnauze voll haben“ von der Dunkelheit und der Kälte am Morgen auf dem Weg zur Arbeit. Es gibt doch nichts Unangenehmeres als im Halbschlaf die Autoscheiben frei kratzen zu müssen, wo es im Bett doch so schön warm und kuschlig war. Aber Jammern bringt uns nichts. Man muss sich damit arrangieren und das Beste daraus machen. Habt ihr dafür schon die richtige Bekleidung?
Die Trendfarben für Winterjacken sind eher langweilig, wenn man daran denkt, wie wir es im Sommer farbenfroh krachen haben lassen. Nun müssen wir uns wohl auch kleidungstechnisch auf die ruhige, besinnliche Zeit einstimmen und uns neben Schwarz mit Cremefarben anfreunden. Cremefarben beinhalten helles Grau, Champagnerfarben, Wollweiß, Camel, Cognac … So wie 2012 kommt es auch 2013 auf ordentlich Volumen an, das heißt der Trendschnitt lautet „Kastenform“ oder „A-Form“ mit ausgestellten Ärmeln.

So könnt ihr euch in eure dicken Parka mit Pelzeinsatz schön einkuscheln und den Winter gut überstehen. Da die Damen von den voluminösen Jacken meist nicht so begeistert sind, müssen sie in diesem Fall andere Reize zum Einsatz bringen und ihre weibliche Seite mit engen Jeans und hohen Schuhen betonen. Außerdem können sie neben Parka weit geschnittene Mäntel als Alternative wählen und diese mit einem Gürtel taillieren. Hier könnt ihr euch mal ansehen, wie die aktuellen Winterjacken für Frauen aussehen.

Abschließend noch ein kleiner Gesundheitstipp am Rande: Schon Großmutter hat uns beigebracht, dass kalte Hände und Füße immer warm sein müssen. Ansonsten kann man sich darauf verlassen, dass man am nächsten Tag mit Halsschmerzen und einer fetten Erkältung aufwacht. Also denkt auch an warme Boots, wenn ihr demnächst Shoppen geht. Außerdem kann es nie schaden, sich eine Mütze aufzusetzen. Schließlich geht die meiste Körperwärme über den Kopf verloren.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*