Verbatim MediaShare Wireless Testbericht

Die Firma Verbatim hat uns ihr neues Produkt „MediaShare Wireless“ zukommen lassen und dieses haben wir dann natürlich auch gleich getestet. Bei dem MediaShare handelt es sich, wie der Name schon sagt um ein Gerät mit dem Dateien geteilt werden können (Share).

Wie der Zusatz “ Wireless “ weiter verrät,  baut das Gerät ein W-Lan Netzwerk auf. In dieses Netzwerk könnt ihr euch nun mit eurem PC, Handy oder Tablet einloggen und schon kann es los gehen. An das MediaShare kann man einen USB-Stick, eine externe Festplatte anschließen oder den Kartenleser nutzen um eine SD-Card auszulesen.

Mit dem eingebauten Kartenleser, könnt ihr z.B. schnell eure gemachten Fotos von der SD-Karte aufs Handy, Tablet, PC oder den USB-Stick ziehen und genau das haben wir getestet (unten dazu mehr). Kommen wir nun zu unserem Testbericht vom Verbatim MediaShare Wireless.

Verpackung:

Immer wenn wir ein neues Produkt bekommen, schauen wir uns auch die Verpackung sorgfältig an und das nicht ohne Grund, so kamen hier schon Dockingstations mit verbeulter Front an oder Kopfhörer mit total verkratzter Oberfläche. Hier punktet Verbatim deutlich, denn das MediaShare kommt in einer ordentlichen Plastik & Pappverpackung, die ausreichend Schutz vor evtl. Transportschäden schützt.

Ein kleines Minus haben wir jedoch, so ist die gesamte Verpackung bei unseren Geräten auf Englisch. So kann es sicher bei Nutzern die nicht so gut Englisch können, zu Problemen bei der Verständnis der Funktionen kommen. Darauf sprachen wir Verbatim an und so wurde uns versichert, das dieses Problem bekannt ist und man bereits daran arbeite.

Bedienungsanleitung:

Die Anleitung fällt recht kurz aus, was aber nicht sonderlich schlimm ist, da das Gerät sich fast von selbst erklärt. Schade empfanden wir es jedoch, dass nicht darauf hingewiesen wird, dass z.B. gekaufte Dateien von Apple (iTunes) nicht geteilt werden können. Sicherlich verhält sich das bei längeren Testen bei anderen Shops ähnlich.

Akku:

Verbatim gibt an, dass der Akku vom MediaShare bis zu 9.5 Stunden Videoübertragung leisten kann (bei einem Nutzer) und nach unserem Test glauben wir das auch, denn das Gerät liegt nun etwas über eine Woche bei uns und wir haben es nur am ersten Tag aufgeladen und es seit dem immer wieder genutzt. Wünschenswert wäre jedoch eine Balkenanzeige des Akkus, denn es gibt nur eine LED die den Zustand des Akkus anzeigt. So wird bei unter 30% Akkuladung die LED Rot und kurz bevor es dann ausgeht, blinkt die Rote LED. So weiß man natürlich nicht wenn man das Gerät irgendwo unterwegs einsetzen möchte ob die Akkuleistung nun noch 31% Beträgt oder deutlich mehr, denn dann ist die LED ja dauerhaft Grün.

MediaShare APP:

Getestet haben wir die App auf 2 x iPhone 5, 1 x Acer Iconia A1 (Android), 1 x Apple Ipad 3. Auch auf die App hätte man in der Bedienungsanleitung etwas eingehen können aber mit ein wenig ausprobieren, findet man sich auch dort schnell zurecht. Was negativ aufgefallen ist, war das gerade auf den Apple Geräten die App laufend anzeigte das die W-Lan Verbindung zum Mediashare nicht vorhanden sei und das obwohl die Verbindung stand. Klickte man dann auf OK, konnte man trotzdem weiterhin auf das MediaShare zugreifen.

Am Wochenende testete dann unser Eventfotograf Nico (Houseblogger.de), das Mediashare und zog die Bilder von der SD-Card seiner Kamera auf einen USB-Stick, denn auch das ist natürlich möglich, also das verschieben von Dateien zwischen den Speicherelementen. Das versenden der dateien geht wirklich schnell und auch das Video anschauen klappte in unserem Test deutlich besser wie von Verbatim beschrieben, so lief ein Musikvideo welches auf einem USB-Stick gespeichert war, auf 4 Geräten gleichzeitig flüssig ohne zu ruckeln.

Neben der Share Funktion, kann das MediaShare auch als WLAN Brücke genutzt werden, sowie als Ladegerät für euer Smartphone (Mit USB Ladekabel).

Fazit:

Das Verbatim MediaShare Wireless ist ein kleines nützliches Gerät, welches gerade Leute der virtuellen Welt begeistern könnte. Kaum größer wie ein Smartphone kann man es einfach und schnell dabei haben und so Fotos von der Speicherkarte direkt aufs Smartphones ziehen und mit der Online Welt teilen. Für den Nutzer der eh alles am heimischen PC erledigt, ist das Gerät wohl eher überflüssig aber die Zielgruppe wird doch eher auf die Mobilen Nutzer ausgelegt sein.

Uns erleichtert das MediaShare gerade die Arbeit der Eventfotografen, denn so kann man ohne Kabel, mal eben schnell die Fotos dahin ziehen wo man sie braucht. Für um die 40€ hat dieses Gerät den Namen “ nützlicher Helfer “ absolut verdient. Am Ende haben wir auch noch ein Video über das Gerät von Verbatim, in dem nochmal die Funktionen erklärt sind.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*