Fernstudium: Job und Familie unter einem Hut

Das Fernstudium gewinnt in Deutschland an Bedeutung. Vor allem Alleinerziehende nutzen immer häufiger die Möglichkeit, sich weiterzubilden. Ihr Leben findet zu großen Teilen in den eigenen vier Wänden statt, deshalb bekommen sie Familie und Job nur schwerlich unter einen Hut. Gerade dann, wenn die Kinder noch klein sind, können sie kein reguläres Studium aufnehmen.

Die SGD zählt zu den führenden Fernschulen Deutschlands. Nach eigenen Aussagen haben bis dato über 90 % der 800.000 Teilnehmer ihr Fernstudium abgeschlossen. Die Erfolgsquote ist so hoch, weil die Studenten zeitlich und räumlich flexibel sind. Sie können selbst bestimmen, wann und wo sie ihre Arbeit aufnehmen – zum Beispiel, wenn die Kinder endlich im Bett liegen und sie die Zeit finden, sich auf ihr Studium zu konzentrieren. Zu den weiteren Vorteilen zählen:

  • Man benötigt nur ein Telefon- und einen Internetanschluss, um ein Fernstudium aufzunehmen. Die Unterlagen für das Studium werden am Computer bearbeitet und per Mail verschickt. Sollten Fragen auftauchen, kann man sich mit seinem Ansprechpartner telefonisch in Verbindung setzen.
  • Je nachdem, für welchen Studiengang man sich interessiert, kann man ein Fernstudium auch ohne Abitur aufnehmen. So haben Alleinerziehende die Möglichkeit, fehlende Abschlüsse oder Fortbildungen nachzuholen, um ihre Karrierechancen zu verbessern.
  • Die für das Fernstudium benötigten Unterlagen werden von dem Institut gestellt. Man muss keine Vorlesungen besuchen und alle wichtigen Eckdaten des Studiengangs schriftlich notieren. Stattdessen bekommt man alle notwendigen Informationen in Blöcken ausgehändigt.

Fördermöglichkeiten für Alleinerziehende

Alleinerziehende, die sich für ein Fernstudium entscheiden, können gefördert werden – wenn sie kein Abitur gemacht, dafür aber eine Berufsausbildung abgeschlossen haben. Unabhängig davon, wie alt man ist, vergibt das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) sogenannte Aufstiegsstipendien: Sie werden an Studierende vergeben, die ihre Ausbildung besonders erfolgreich absolviert haben und aufgrund ihrer Lebenssituation (Kind plus Fernstudium) nicht arbeiten gehen können. Das Stipendium übernimmt die gesamten Kosten, welche je nach Abschluss (Bachelor oder Master) zwischen 1.000 und 10.000 Euro liegen.

Newsgrafil: © istock.com/BartekSzewczyk

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*