Einfach mal raus: Prag im Alleingang erobern

Kurztrips nach Prag sind ein wahrer Geheimtipp unter Städtereisenden. Die Goldene Stadt verströmt ein ursprüngliches Flair und bietet Ihnen die Gelegenheit, einfach einmal Luft zu holen und ein paar Tage lang richtig durchzuatmen, während Sie sich die schönsten Sehenswürdigkeiten der tschechischen Hauptstadt ansehen.

Städtereisen sind beliebt wie nie: 37,36 Prozent der Deutschen haben 2013 eine Kurzreise unternommen, um sich andere Städte anzusehen. Besonders beliebt sind dabei Ziele in Deutschland, aber auch andere europäische Hauptstädte, darunter auch die tschechische Hauptstadt Prag, gehören zu den häufig anvisierten Reisezielen. Abwechslungsreiche Ausflugsmöglichkeiten vor Ort, luxuriöse Hotels und eine professionelle Reiseabwicklung machen den Kurztrip in die benachbarte Tschechische Republik besonders attraktiv.

Die schönsten Sehenswürdigkeiten in Prag

Zu sehen gibt es in Prag viele interessante Sehenswürdigkeiten, die Ihnen den Atem rauben werden. Die Karlsbrücke, die die Altstadt Prags und die sogenannte Kleinseite miteinander verbindet, ist das Wahrzeichen der Stadt. Sie ist meist nur für Fußgänger geöffnet und so können Sie die feinen Details der Brücke in aller Ruhe auf sich wirken lassen. Ein besonderer Augenschmaus ist die Karlsbrücke zur Nacht: Dann erstrahlt die 516 m lange, steinerne Bogenbrücke in einem wahren Lichtermeer, das sich romantisch auf dem Wasser der Moldau wiederspiegelt. Weitere beliebte Sehenswürdigkeiten sind beispielsweise:

  • Prager Burg: Die Prager Burg ist bereits über 1.000 Jahre alt. Sie thront auf dem Berg Hradschin über Prag und präsentiert sich als weltoffenes Kultur- und Politikzentrum der Stadt.
  • Wenzelsplatz: Der Wenzelsplatz ist einer der größten europäischen Plätze. Wo früher Pferdemärkte abgehalten wurden, finden sich heute das gigantische Wenzelsdenkmal und belebte Einkaufsstraßen, in denen das Leben pulsiert. Modegeschäfte wechseln sich hier mit Café und Bars ab.
  • Goldenes Gässchen: Das Goldene Gässchen liegt auf der Prager Burg und wirkt auf den ersten Blick eigenartig: Hier befinden sich viele außerordentlich kleine Häuser. Zudem wandeln Sie hier auf den Spuren des Schriftstellers Franz Kafka, der für zwei Jahre hier lebte.

Wenn Sie Prag besuchen, könnten außerdem das Altstädter Rathaus mit seiner astronomischen Uhr, der Altstädter Ring, der Pulverturm und die Wahlfahrtsstätte Loreto aus dem 17. Jahrhundert auf Ihrem Plan stehen. Weitere Informationen zu spannenden Sehenswürdigkeiten in Prag finden Sie bei sehenswuerdigkeiten-online.de.

In Prag unterwegs

Natürlich können Sie in Prag wie nahezu überall auf der Welt einen Mietwagen buchen. Allerdings treffen Sie hier vor Ort auch auf ein sehr gut ausgebautes Netz öffentlicher Verkehrsmittel. Drei U-Bahn-Linien fahren hier mehr als 50 U-Bahn-Stationen an. Die Abstände der einzelnen U-Bahnen betragen gewöhnlich nicht mehr als zehn Minuten. Zu den Stoßzeiten an Werktagen fahren sie oft sogar im Zwei- bis Drei-Minuten-Takt. Ebenso wie die U-Bahn fährt die Straßenbahn ab den frühen Morgenstunden bis Mitternacht, wobei während der Nachtstunden weiterhin eine eingeschränktere Auswahl an Straßenbahnlinien zur Verfügung steht. Eine ähnliche Abdeckung bietet das Busnetz.

Ein besonderes Transportmittel, das Sie aus Ihrer Heimat in Deutschland sicherlich nicht als alltäglich kennen, ist die Radseilbahn. In Prag verkehrt sie zwischen der Stadt und dem Laurenziberg. Achten Sie hier allerdings genau auf die Öffnungszeiten: In den Wintermonaten startet die letzte Fahrt bereits um 20.45 Uhr. Übrigens: Wenn Sie einige Tipps für das Nachtleben in Prag benötigen, werden Sie auch in diesem Artikel fündig.

Newsgrafik Quelle: Bild: © Medioimages/Photodisc/Thinkstock

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.Benötigte Felder sind markiert *

*